Restrukturierung

Um in Phasen der Rezession mit dem Unternehmen marktfähig und erfolgreich zu bleiben, ist es unerlässlich, potenzielle Warnsignale zu beachten und die Zeit für notwendige Anpassungen zu nutzen. Typische Warnsignale sind neben Umsatzrückgang oder der Ankündigung von reduzierten Abrufen, die Verschiebung von kundenspezifischen Projekten, längere Wartezeiten auf Rückmeldungen, vermehrte Anfragen zu Preisnachlässen, Veränderungen bei der sektorspezifischen Bewertung durch Banken (Scoring), etc.

FourManagement unterstützt Unternehmen mit einem 30-Tage-Restrukturierungs-Programm, die Situation eines Unternehmens zu beleuchten und die Weichen neu zu stellen. Das Programm beschränkt sich nicht auf einzelne Abteilungen, sondern sieht eine gesamtheitliche Betrachtung des Unternehmens vor.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir überzeugt sagen, dass drei Schritte für eine gelungene Restrukturierung notwendig sind und den größten Mehrwert bieten: Bestandsaufnahme, Konsolidierung und Wachstum, ggf. unter Sicherung von neuem Kapital. Eine strukturierte Vorgehensweise bei der Bestandsaufnahme ermöglicht es uns, die wesentlichen Blickwinkel zu berücksichtigen und schnell sowie effektiv Ansatzpunkte für die Konsolidierung zu ermitteln, die den erfolgreichen Fortbestand des Unternehmens sichern. Sehr häufig ergeben sich hierdurch auch Optionen für Wachstum und Marktanteilsausweitung. Denn jede Krise kann auch als Chance genutzt werden.

Die Erfolgsfaktoren von Restrukturierungsprojekten 

Ausgewählte Projektbeispiele

Projektbeispiele folgen in Kürze

Ihr Ansprechpartner